Smartphoto78

Urban-Explorer... Lost Places.... Fotografie, das bin ich Kathrin Smartphoto

Maison Petite ferme

Mein letzer Besuch in unserem Nachbarland Belgien führte unsere Gruppe an diesen seit vielen Jahren verlassenen Hof. Ein kleines Stück Weide, eine Garage und ein gemütliches Haus mit einer weit geöffneten Scheuentür in der belgischen Provinz beherbergte einst eine kleine Familie. Der letzte übrig gebliebene Bewohner trug den Namen Etienne und war ein bettlägeriger Pflegefall. Auf diversen Röntgenbildern konnte man ein körpferliches Defizit an der Hüfte erkennen. Auch wenn weite Teile der Habseligkeiten wild umherlagen konnten wir bei unserem Besuch erahnen, wie hier einmal ein gemütliches Familienleben stattgefunden haben muss. Das machte auch ein paar Tage nach dem Besuch ziemlich nachdenklich. Was lassen wir nach unserem Ableben zurück? Bilder? Möbel? Die Gedanken an uns, von denen die an uns zurück denken?
Ein paar Bilder habe ich natülich auch mitgebracht. Viel Spaß beim Anschauen:
zurück zur Übersicht